WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Auto auf dem Vorfeld Airport Hannover stellt nach Zwischenfall Flugverkehr ein

Unter Drogeneinfluss fährt ein Mann auf das Vorfeld des Hannover Flughafens. Sämtliche Starts wurden abgesagt, ankommende Flieger werden umgeleitet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Airport ist ein wichtiges internationales Drehkreuz. Quelle: dpa

Hannover Nach einem Zwischenfall am Flughafen Hannover ist am Samstagnachmittag der Flugverkehr dort eingestellt worden. Ein unter Drogen stehender Autofahrer war mit seinem Fahrzeug auf das Vorfeld gelangt, berichtete die Bundespolizei.

Der Drogentest sei positiv auf Amphetamine und Kokain gewesen, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Der Mann sei Mitte 20. Genauere Angaben konnte der Sprecher nicht machen, weil der Autofahrer keinen Ausweis dabei hatte. Auch die Staatsangehörigkeit ist derzeit unklar. Das Auto hatte ein polnisches Kennzeichen.

Der Bundespolizei zufolge sei der Mann durch ein Tor auf das Feld gelangt. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nicht.

Laut „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ soll der Mann versucht haben, mit einem silbernen BMW in den Sicherheitsbereich zu gelangen. Er habe mit dem Wagen eine Schranke durchbrochen und sei auf das Vorfeld gefahren, wo ihn die Polizei erst nach mehreren Hundert Metern gestoppt habe. Er soll versucht haben, einer Maschine der griechischen Aegean Airlines hinterher zu fahren, die gerade aus Athen kommend gelandet war und dorthin wieder abfliegen sollte.

Nach dem Zwischenfall wurde der Flugverkehr gegen 16 Uhr eingestellt. Laut Bundespolizei gebe es keine Starts und Landungen. Flugzeuge, die in der Luft seien, würden umgeleitet.

Ein Bombenentschärfungsdienst untersuchte am Nachmittag das Auto. Das sei eine Routinemaßnahme, ein Teil des Terminals A sei aber dennoch aus Sicherheitsgründen gesperrt worden, weil es eine Glasfront habe, die in Richtung des stehenden Autos zeige. Der Rest des Terminals und die anderen beiden Terminals seien weiterhin geöffnet.

Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist ein wichtiges internationales Drehkreuz. Er bietet sowohl innerdeutsche als auch internationale Flugverbindungen an. Die in Hannover beheimatete Fluggesellschaft Tuifly fliegt von hier sehr viele Ziele an. Drei nahe beieinander liegende Terminals - A, B und C - gibt es.

Im vergangenen Jahr hatte der Flughafen 5,87 Millionen Fluggäste, im Jahr davor waren es 5,4 Millionen. Das Flughafengelände umfasst 1000 Hektar Fläche.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%