WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bahnverkehr Viele Verspätungen: Hitze-Juni bremst Bahn aus

Das Wetter wirkt sich auch auf die Deutsche Bahn aus. Wegen der ungewöhnlich hohen Temperaturen verspäteten sich mehr als ein Viertel aller Züge.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der außergewöhnlich heiße Juni hat die Deutsche Bahn spürbar ausgebremst. Quelle: dpa

Berlin Hitze, Gewitter, Böschungsbrände: Der außergewöhnlich heiße Juni hat die Deutsche Bahn spürbar ausgebremst. Nur 69,8 Prozent der Fernzüge waren nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur pünktlich. Das waren zehn Prozentpunkte weniger als noch im Mai und der schwächste Juni-Wert seit sechs Jahren.

Dabei zählt der Konzern alle Züge als pünktlich, die weniger als sechs Minuten nach Fahrplan eintreffen. Auch im Regionalverkehr gab es mehr Verspätungen als zuvor.

Anfang Juni waren Gewitter mit Starkregen und Hagel übers Land gezogen, Bäume fielen auf Oberleitungen, Strecken wurden unterspült, wie es bei der Bahn zur Erklärung hieß. In der zweiten Monatshälfte musste das Unternehmen wegen der Hitze bei Bauarbeiten umplanen. Zudem habe es Verspätungen und Ausfälle durch mehr als 50 Böschungsbrände gegeben. Die Pünktlichkeit litt demnach auch darunter, dass neue ICE4-Züge wegen fehlerhafter Schweißnähte nicht wie geplant aufs Gleis kommen.

Mehr: Jahrelang hat die Bahn die letzte Meile zum Anschluss von Fabrikanlagen abgebaut. Das soll sich laut einer Initiative nun ändern. Dabei werden Fördergelder schon jetzt kaum genutzt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%