Beiersdorf Nivea-Konzern verbucht Rekordergebnis

Beiersdorf hat seine Prognose bestätigt: Nach einem Rekord im ersten Halbjahr sieht sich der Kosmetik-Konzern auf Kurs. Gute Geschäfte macht Beiersdorf vor allem in den USA und Russland.

Deckel für Dosen mit Nivea-Creme liegen im Beiersdorf-Werk in einer Ablage. Quelle: dpa

Der Kosmetikhersteller Beiersdorf hat dank guter Geschäfte in Russland und Amerika Umsatz und Ergebnis gesteigert und seine Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt. Das Betriebsergebnis sei im ersten Halbjahr binnen Jahresfrist um 12,4 Prozent auf 508 von 452 Millionen Euro gestiegen, wie der Hamburger Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Das sei das beste Halbjahresergebnis, das der Nivea-Hersteller je erzielt habe. Der Umsatz sei um 7,3 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro gewachsen, organisch um 1,4 Prozent.

"Für das zweite Halbjahr rechnen wir mit einer weiteren Beschleunigung des Wachstums", erklärte Vorstandschef Stefan Heidenreich. Er bekräftigte die Ziele für das Gesamtjahr, wonach der Hersteller von Marken wie Nivea, Tesa, Labello oder Hansaplast eine Umsatzsteigerung zwischen drei und fünf Prozent erwartet. Die operative Rendite (Ebit-Marge) soll 2015 leicht über der des Vorjahres von 13,7 Prozent liegen. Im Halbjahr betrug sie 14,9 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%