WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bierbrauer Carlsberg steigert seinen dank heißem Sommer

Hitzesommer, Craftbier-Trend und Fußball-WM: 2018 freute sich die Brauerei über starken Umsatz. Für das kommende Jahr erwartet sie bescheidenere Zahlen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Carlsberg verzeichnet die erste Umsatzsteigerung seit drei Jahren. Quelle: Reuters

Kopenhagen Die dänische Brauerei Carlsberg hat 2018 dank des heißen Sommers erstmals seit drei Jahren ihren Umsatz wieder gesteigert. Für Schwung sorgten auch der Trend zu Craft- und alkoholfreien Bieren, eine starke Nachfrage in China und anziehende Geschäfte in Russland dank der Fußball-Weltmeisterschaft. Carlsberg setzte im vergangenen Jahr umgerechnet knapp 8,4 Milliarden Euro um: ein Plus von drei Prozent.

Für 2019 geht die weltweit drittgrößte Brauerei nach Anheuser Busch und Heineken allerdings von einem langsameren Wachstum aus. „Es ist schwer vorherzusagen wie der Sommer wird, aber 2019 wird der Umsatz nach so einem starken Jahr wahrscheinlich etwas bescheidener ausfallen“, sagte Vorstandschef Cees't Hart am Mittwoch. Der operative Gewinn solle um einen mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, nach einem Zuwachs von elf Prozent im vergangenen Jahr.

In Russland, wo Carlsberg rund ein Fünftel seines Umsatzes erzielt, wuchs der Biermarkt im vergangenen Jahr dank des heißen Sommers und der Fußball-WM erstmals seit 2007 wieder. Im Schlussquartal verlor der Konzern allerdings Marktanteile wegen Preiserhöhungen.

Das Geschäft in dem Land bleibe schwierig, erklärte der Vorstand. In China sei dagegen keine Verlangsamung der Nachfrage in Sicht. Dort wird das Geschäft von internationalen Premium-Biermarken angetrieben, die zum doppelten oder dreifachen Preis im Vergleich zu Mainstream-Marken verkauft werden können.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%