WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Blue Origin „New Shepard“ Weltraumfirma von Amazon-Chef Bezos will Rakete testen

Die private Raumfahrtfirma des Multimilliardärs Jeff Bezos will am Sonntag die Raumkapsel „New Shepard“ auf ihre achte Reise schicken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das vollautomatisierte Raumfahrzeug „New Shepard“ soll in Zukunft Touristen in einem 11-minütigen Flug ins All schießen. Quelle: dpa

New York Bei der privaten Erkundung des Weltraums liefert sich Amazon-Chef Jeff Bezos einen Wettlauf mit dem ebenfalls milliardenschweren Tesla-Chef Elon Musk, der mit seiner Firma SpaceX zum Mars fliegen will. Bezos verkündete, dass die von ihm finanzierte Raumfahrtfirma Blue Origin am Sonntag das Raumfahrzeug „New Shepard“ starten will. Mit dem Raumschiff will er künftig Touristen um die Erde schicken.

Blue Origin, in das Bezos jedes Jahr eine Milliarde Dollar investiert, wird am Sonntagmorgen seine Rakete New Shepard zum achten Mal starten. Es wird der erste Testflug im Jahr 2018 sein. New Shepard, eine Kombination aus einer wiederverwendbaren Rakete und einer Touristenkapsel, soll unbemannt von einem Testgelände in Texas abheben. Der Start soll planmäßig um 15:30 Uhr (MESZ) stattfinden und der Flug soll live gestreamt werden.

Weitere Details des Tests, einschließlich Informationen über den Live-Stream, sind bislang noch nicht bekannt, doch Experten vermuten, dass das unbemannte Flugobjekt eine Reise in den erdnahen Orbit und zurück absolvieren wird, genau wie die Falcon 9-Raketen von Musk.

Der Multimilliardär Bezos gründete das Unternehmen im Jahr 2000. Die vollautomatisierte New-Shepard-Rakete soll in Zukunft Touristen in einem 11-minütigen Flug in den Weltraum schießen. Der CEO von Blue Origin, Bob Smith, verkündete vor wenigen Wochen, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr die ersten Passagiere ins All schicken könnte.

Bezos glaubt, dass seine Raumfahrtfirma - und nicht Amazon oder die Washington Post - seine „wichtigste Arbeit“ und essentiell für das langfristige Überleben der Menschheit sei, sagte der Mogul in einem Interview, welches am Samstag bei Business Insider erschien.

Der 54-jährige Amerikaner meinte, Menschen in den Weltraum zu schicken „ist extrem wichtig für mich. Ich glaube langfristig gesehen - und ich denke hier an einen Zeitrahmen von ein paar hundert Jahren, also über viele Jahrzehnte ... dass Blue Origin die wichtigste Arbeit ist, die ich mache.“

Bezos prophezeite, dass die Schwerindustrie in Zukunft auf andere Planeten verlagert werden könnte, während die Erde für das Leben und für die Leichtindustrie reserviert sein wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%