WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
BrandIndex

Welche Marken sich 2016 gut ins Gespräch brachten

Seite 2/2

Flop: Internetkonzerne und ein Handy-Hersteller

Auf den Plätzen vier bis sechs folgen mit Haribo, Lidl und Deichmann weitere deutsche Marken, und erst auf dem siebten Platz findet sich die erste internationale Marke: Wikipedia mit +15 Punkten. Darauf folgt Youtube mit +14 Punkten. Mit Tchibo und Rewe komplettieren wiederum deutsche Marken die Top 10.

Das ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Zum einen fehlt eine der vormals beliebtesten Marken der Deutschen im diesjährigen Ranking: Samsung hat sich mit den Akkuproblemen die Top-Platzierung verhagelt.

Aber auch andere Marken wie Google, Facebook, WhatsApp und Netflix sind in Deutschland weniger positiv im Gespräch als anderswo. Wir erstellen diese Rankings mittlerweile in 28 Ländern, und in einem großen Teil dieser Länder schaffen es die genannten Marken - anders als in Deutschland -in die Top 10.

Dass ausgerechnet Youtube als eine von zwei internationalen Marken in Deutschland mit am positivsten gesehen wird, dürfte einen Teil der Youtube-Community überraschen. Der vermeintliche Skandal, dass Youtube vielen Stars auf der Plattform die Auffindbarkeit erschwert, scheint wohl doch nicht so groß gewesen zu sein.

Welche Marken es unter die Top 10 im Buzz-Ranking gebracht haben und welche nicht – beides spiegelt gut wider wie Unternehmen in Deutschland wahrgenommen werden. Die Rankings aller 28 Länder finden sich hier.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%