WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
BrandIndex

Mars kann sich bei den Brauereien bedanken

Seite 2/2

Glyphosat-Skandal sorgt für neue Schlagzeilen

Zu alter Stärke – das hieße bei Mars, Snickers und Celebrations gutes Mittelfeld. Im Index, der mehrere Kategorien wie Allgemeiner Eindruck, Qualität und Kundenzufriedenheit zusammenfasst und damit im BrandIndex den aussagekräftigsten Wert über ein Markenimage liefert, lagen die drei Marken im 4-Wochen-Schnitt am Montag – vor dem Rückruf – zwischen +28 (Snickers) und +25 (Celebrations) Punkte unter den jeweiligen Kennern der Marke. In dieser Größenordnung bewegen sich auch direkte Mitbewerber-Snacks, etwa KitKat, Pick Up!, Twix und Knoppers. Lediglich die Ferrero-Produkte Duplo und Hanuta haben sich mit mindestens +32 Punkten in Deutschland ein noch besseres Image erarbeitet.

Vermutlich ist die Rückruf-Aktion weniger relevant als manche Medien in ihren Überschriften titeln. Dirk Popp von der PR-Agentur Ketchum Pleon schreibt in der Online-Ausgabe der Werbe-Fachzeitschrift Horizont: „Die Alarmstufe steht eigentlich ständig auf Rot. Ob das iPhone-Ladegerät, der Blütenhonig oder jetzt eben der Mars-Riegel – die Reaktion fällt immer häufiger immer ähnlicher aus: ein Schulterzucken [...]. In Zeiten, in denen Hype-Erregung normal ist, erregen sich immer weniger.“ Daten des BrandIndex können diese These stützen: Weniger als jeder dritte Kenner der Marke Mars hat in den vergangenen zwei Wochen von ihr überhaupt etwas gehört (Basis: 1-Wochen-Schnitt). Bei Snickers und Celebrations sind es noch weniger: Maximal jeder Fünfte gibt an, von der Marke etwas mitbekommen zu haben.

Mars wird sich denken: Glyphosat sei Dank

Und zum Glück für Mars steht mit dem Bier-Glyphosat-Skandal schon der nächste Aufreger in den Schlagzeilen. Nächster Hype, damit ist Mars schon wieder von der Titelseite verdrängt. So funktioniert unsere Medienwelt mittlerweile.

Allerdings dürfte das Unkrautvernichtungsmittel im Bier für die getesteten Marken Krombacher, Oettinger, Bitburger, Veltins, Beck’s, Paulaner, Warsteiner, Hasseröder, Radeberger, Erdinger, Augustiner, Franziskaner, König Pilsner und Jever sehr wahrscheinlich deutlich schädlicher wirken als der Plastik im Schokoriegel.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das liegt am Reinheitsgebot für deutsches Bier. Und ein Bier kann nicht rein sein wenn da Unkrautvernichtungsmittel drin ist – auch wenn das nach Aussagen des Deutschen Brauer- Bund „inzwischen fast überall“ drin ist. Es bleibt spannend! 

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%