WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
BrandIndex

Läuft Segafredo bald McCafé den Rang ab?

Seite 2/2

Italiener profitieren

Welcher Kaffeetyp sind Sie?
Ohne kommen die Deutschen nicht aus dem Bett: Eine Tasse Kaffee gehört für fast zwei Drittel der Bundesbürger (63,6 Prozent) zum Start in den Tag. Laut dem Deutschen Kaffeeverband verbrauchten die Deutschen vergangenes Jahr 6,4 Kilogramm Rohkaffee - im internationalen Vergleich liegen sie damit auf Platz sieben. Die Finnen haben es mit 12,01 Kilogramm Kaffee auf Platz eins geschafft. Grund genug für die Redaktion von brandeins Wissen, das Magazin "Kaffee in Zahlen" herauszugeben. Demnach gibt es verschiedene Kaffeetypen, wie beispielsweise den... Quelle: dpa
Mit Kaffee, Filtertüte und Filter wird eine Tasse Kaffee aufgebrüht Quelle: dpa
Paar in einem Schlafzimmer Quelle: gms
Zuckerverpackungen mit der Aufschrift "Suedzucker" l Quelle: dapd
two cats sitting in the Cats Coffee House 'Neko' in Vienna, Austria, Quelle: dpa
Mit Elvis zum Frühstück: WMF rockt die IFA und bringt Entertainment in die Küche! Neben zahlreichen neuen Serien rund um Frühstück und Kaffee ist das besondere Highlight bei WMF die Only you! Quelle: obs
 A cappuccino is prepared at a Nairobi Java House outlet in Nairobi Quelle: REUTERS

Für Starbucks ist das besonders kritisch: Umso mehr die Marke an Strahlkraft und Coolness verliert, umso weniger werden die Konsumenten bereit sein, den deutlich höheren Preis für die Tasse Kaffee zu zahlen.

Die in Deutschland unbeliebter werdenden US-Ketten scheinen eine Lücke zu öffnen, in der Platz für einen neuen Kaffee-Trend ist. Es sieht zurzeit allerdings nicht danach aus, als käme der aus den USA. Stattdessen profitieren italienische Marken. Laut BrandIndex haben sie ein solides Image: Segafredo liegt um +50 Punkte, Lavazza sogar zwischen +60 und +70 Punkten. Das Unternehmen hat gerade angekündigt, das internationale Geschäft ausbauen zu wollen – vor allem in den USA. Das Filialgeschäft spielt dabei allerdings eine untergeordnete Rolle, es geht vielmehr um Kaffee-Kapseln und die passenden Maschinen. Eine ernstzunehmende Konkurrenz für Kapsel-Pionier Nespresso: Die Marke verliert derzeit an Ansehen.

Deutsche vorne

Unangefochten an der Spitze der beliebtesten Kaffeemarken steht allerdings Tchibo. Selbst Mövenpick kommt nicht an die mehr als +80 Punkte heran, die dem Kaffeeröster ein hervorragendes Image attestieren.

Energie



Bei der jungen Zielgruppe bis 30 Jahre liegen diese beiden Marken ebenfalls vorn. Und auch wenn die US-Ketten bei den jungen Erwachsenen beliebter sind als bei älteren, bewerten auch die jungen Leute Starbucks und McCafé seit Monaten immer schlechter. Im europäischen Ausland zeichnet sich ähnliches ab: In Frankreich etwa büßt Starbucks ebenfalls deutlich an Image ein. Eine gute Chance also für Tchibo das Geschäft zu erweitern.

Insgesamt scheinen die Ergebnisse ein Vorbote dafür zu sein, dass die Latte Macchiato-Periode mit ausgiebigem Kaffee-Genuss samt W-LAN-Anschluss bald der Vergangenheit angehören könnte.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%