WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Britische Supermarktkette Tesco verbucht nach Umbau Gewinnsprung

Seit dem Bilanzskandal 2014 war Tesco in der Dauerkrise. Im ersten Halbjahr 2017 hat die britische Supermarktkette aber wieder überraschend viel verdient – und zahlt erstmals auch wieder eine Mini-Dividende.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Tesco Quelle: REUTERS

Die größte britische Supermarktkette Tesco hat nach einer Neuausrichtung einen Gewinnsprung erzielt. Im ersten Halbjahr schnellte das operative Ergebnis vor Sondereffekten überraschend stark um 27 Prozent auf umgerechnet 857 Millionen Euro nach oben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Erstmals seit der durch einen Bilanzskandal ausgelösten Krise im Jahr 2014 will Tesco nun wieder eine Abschlagsdividende von einem Pence zahlen. Angesichts des Erfolgs der deutschen Discounter Aldi und Lidl auf der Insel sowie veränderter Einkaufsgewohnheiten hatte Konzernchef Dave Lewis dem Branchenprimus eine Sparkur verordnet, die Produktpalette verändert und Preise gesenkt.

Die Rückkehr zu einer Dividendenzahlung sei ein wichtiger Meilenstein, betonte Lewis. Auch die 4,3 Milliarden Euro teure Übernahme des Großhändlers Booker sei auf dem richtigen Weg. Tesco-Aktien legten zum Börsenstart im Londoner Leitindex zeitweise um mehr als zwei Prozent auf den höchsten Stand seit sechs Monaten zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%