WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bye bye, Billig-Image Aldi setzt auf mehr Markenprodukte

Coca Cola, Fanta und Co.: Aldi setzt bald vermehrt auf große Markennamen. Damit will der Discounter-Gigant seine Geschäfte in Deutschland ankurbeln. Der Handel fürchtet eine Preisschlacht.

Aldi Lidl Einkaufstüten Quelle: dpa

Der Discounter führe ab kommender Woche Coca-Cola-Marken wie Coke, Fanta und Sprite in sein Sortiment ein, berichtete die „Lebensmittel Zeitung“ am Freitag. Nicht nur der Getränkeriese erhoffe sich vom Neukunden Aldi erhebliche Mehrumsätze.

Auch andere Hersteller von Markenartikeln würden sich bei Aldi die Klinke in die Hand geben. Bei Beiersdorf gelte die Listung von Nivea bei Aldi als Chefsache.

Im Handel werde allerdings befürchtet, dass es zu Preisschlachten kommen könnte.

Deutschlands Kult-Limonaden
Bionade Quelle: dpa
Orangina Quelle: Jane Mejdahl
Fritz-kola Quelle: Axel Schwenke
Afri Cola Quelle: Pressebild
Sinalco Quelle: Pressebild
VitaCola Quelle: Pressebild
Bluna Quelle: Pressebild

Weder Aldi Nord noch das Schwesterunternehmen Aldi Süd äußerten sich zu dem Bericht. „Beiersdorf äußert sich grundsätzlich nicht zu Kunden oder bestehenden Kundenbeziehungen“, hieß es bei dem Nivea- Hersteller in Hamburg. Auch kursieren Gerüchte um Namen wie L´Oréal, Henkel, Procter & Gamble, Colgate und Nestlé.

Aldi hat bisher nur wenige Markenprodukte in den Regalen. Andere Discounter wie Lidl ziehen Kunden hingegen mit Markenartikeln in ihrem Sortiment an. Hinzu kommen regelmäßige Sonderangebote mit Preisnachlässen für einzelne Markenprodukte, die die Kassen von Aldi-Konkurrenten klingeln lassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%