WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dairy Partners Americas Nestlé prüft Ausstieg bei brasilianischem Molkereiunternehmen

Nestlé-Chef Schneider baut den Konzern mit dem Verkauf von schwächelnden Bereichen um. Das könnte auch zu einem Verkauf der DPA-Anteile führen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Gegenwärtig halten die neuseeländische Fonterra 51 Prozent und Nestle 49 Prozent an DPA. Quelle: Reuters

Zürich Nestlé erwägt einen Ausstieg aus dem brasilianischen Molkerei-Gemeinschaftsunternehmen Dairy Partners Americas (DPA). Der Schweizer Nahrungsmittelriese und die neuseeländische Fonterra loteten die Optionen für die zukünftigen Besitzverhältnisse aus, teilte Nestle in der Nacht auf Donnerstag mit. Dazu gehöre auch ein Verkauf der jeweiligen Anteile. Gegenwärtig halten Fonterra 51 Prozent und Nestlé 49 Prozent an DPA.

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Gemeinschaftsunternehmen mit 1400 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet 270 Millionen Franken. Die strategische Überprüfung solle bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Nestlé-Chef Mark Schneider ist seit seinem Amtsantritt Anfang 2017 dabei, den Weltmarktführer mit dem Verkauf von schwächelnden Bereichen und dem Zukauf von schneller wachsenden Geschäften umzubauen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%