WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Die größten Händler der Welt 1.700.000.000.000 Dollar Umsatz: Diese Giganten beherrschen den Handel

Arbeitseinsatz in einem Amazon-Logistikzentrum in den USA Quelle: REUTERS

Auf insgesamt mehr als 1,7 Billionen US-Dollar schätzen die Experten des Marktforschers Kantar den Umsatz der zehn größten Einzelhändler der Welt. Auch zwei deutsche Unternehmen sind dabei.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Während Kaufhauskonzerne und Modehändler schwer unter den Folgen der Coronapandemie leiden, boomt das Geschäft bei jenen Händlern, die nicht von Filialschließungen betroffen sind. Dazu gehören zum einen die großen, „systemrelevanten“ Anbieter vor allem für Lebensmittel. Zum anderen Onlineriesen, die sich in der Krise noch stärker als Alternative zum stationären Handel etablieren können. Das zeigt auch der Blick auf die größten Handelskonzerne der Welt. Insgesamt kommen sie laut einem Ranking des Marktforschers Kantar 2020 auf ein gigantisches Umsatzvolumen von mehr als 1,7 Billionen US-Dollar.

Das Spitzentrio des weltweiten Handels ist dabei fest in US-Hand. Mit mehr als einer halben Billion Dollar Umsatz mit weitem Abstand auf Platz eins: Walmart. Der Handelsgigant punktet vor allem mit seiner starken Stellung in der amerikanischen Heimat und versucht seit geraumer Zeit sein Onlinegeschäft auszubauen. Aus gutem Grund: Onlineprimus Amazon ist zum ärgsten Konkurrenten von Walmart avanciert. Zwar fehlen Amazon noch mehr als 200 Milliarden Dollar Umsatz, um den bisherigen Handelskönig zu entthronen. 

Doch setzt sich das atemberaubende Tempo fort, in dem Amazon Marktanteile erobert, könnte es in ein paar Jahren soweit sein. Schließlich sind Amazons Wachstumsraten deutlich höher als die der Nummer eins. Allerdings hat auch Walmart in den vergangenen Jahren die digitale Abwehr hochgefahren. Ob das reicht, um den Konzern von Jeff Bezos auf Abstand zu halten?



Der US-Handelsriese Costco wurde von der Bezos-Truppe bereits auf Platz drei verdrängt. Dahinter liegt mit rund 133 Milliarden US-Dollar die deutsche Schwarz-Gruppe zu der Lidl und Kaufland gehören. Mit Aldi gibt es auf Platz 8 einen weiteren deutschen Vertreter in den Top 10. Dahinter folgen mit dem chinesischen Online-Anbieter JD.com und dem französischen Carrefour-Konzern die einzigen weiteren nichtamerikanischen Unternehmen. 

Da nur die direkten Verkäufe in die Statistik einfließen, nicht aber die Plattformvolumen (GMV), hat der chinesische Alibaba-Konzern den Sprung in die Handels-Top-Ten verpasst. Der amerikanische Supermarktanbieter Kroger rangiert dagegen auf Platz fünf, gefolgt von der US-Apothekenkette Walgreens Boots Alliance und dem Baumarktkonzern Home Depot.

Mehr zum Thema: Geschenke aus seinem Haus liegen millionenfach unterm Tannenbaum: Seit mehr als 20 Jahren verführt Ralf Kleber die Deutschen zum Kauf. Wie sich der wichtigste Amazon-Manager des Landes so lange an der Spitze hält.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%