Discounter Aldi und Lidl steuern auf neue Rekordumsätze zu

Exklusiv

Zwischen Aldi und Lidl bahnt sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die weltweite Marktführerschaft im Lebensmitteldiscount an. Das zeigt eine Prognose des Marktforschers Planet Retail, die der WirtschaftsWoche vorliegt.

Gute Zeiten für Aldi und Lidl Quelle: dpa

Demnach werden die beiden Handelsketten ihre Umsätze bis 2020 jeweils um zweistellige Milliardenbeträge steigern. Bereits für 2016 prognostizieren die Experten Rekordumsätze für Aldi und Lidl. So sollen die weltweiten Bruttoumsätze von Aldi um mehr als fünf Prozent auf knapp 76 Milliarden Euro steigen. Für Lidl erwarten die Experten einen Anstieg  auf rund 71 Milliarden Euro. Rasant geht es der Prognose zufolge weiter. 2020 soll Lidl einen Bruttoumsatz von rund 89 Milliarden Euro erzielen. In den Kassen von Aldi würden dann sogar 91 Milliarden Euro landen.

Als Treiber der Entwicklung sehen die Experten von Planet Retail das hohe Expansionstempo der Discounter im Ausland. Nach ihren Schätzungen wird Aldi in den kommenden vier Jahren insgesamt 1000 neue Läden eröffnen und 2020 weltweit 11.500 Märkte betreiben. Das Lidl-Filialnetz soll dann 11.800 Standorte umspannen, 1200 mehr als 2016. 

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%