WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

E-Scooter Berliner E-Rolleranbieter Tier sammelt 200 Millionen Dollar ein

Mit dem frischen Geld will das Unternehmen weiter wachsen und Übernahmen tätigen. Die Runde sei Teil einer breiteren Eigenkapital- und Fremdkapitalaufnahme.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Kapitalspritze wurde von den Bestandsinvestoren Softbank aus Japan und Mubadala Capital, dem Investmentarm von Mubadala Investment, angeführt. Quelle: Getty Images

Der Berliner E-Rolleranbieter Tier Mobility hat 200 Millionen Dollar bei Kapitalgebern eingenommen und wird inzwischen mit zwei Milliarden Dollar bewertet. Das frische Geld werde genutzt, um das Wachstum voranzutreiben und Investitionen und Übernahmen zu tätigen, teilte Finanzchef Alex Gayer am Montag mit und gab bekannt, die Runde sei Teil einer breiteren Eigenkapital- und Fremdkapitalaufnahme.

Die Kapitalspritze wurde von den Bestandsinvestoren Softbank aus Japan und Mubadala Capital, dem Investmentarm von Mubadala Investment, angeführt. Insgesamt hat das 2018 gegründete Unternehmen inzwischen 660 Millionen Dollar von Kapitalgebern erhalten.

Mittlerweile ist Tier Mobility, zu dessen Konkurrenten Lime und Bird gehören, in 16 verschiedenen Ländern unterwegs – neben Europa auch im Nahen Osten. Firmenchef Lawrence Leuschner, der bereits das auf gebrauchte Elektronik spezialisierte Startup Rebuy gegründet hat, setzt darauf, dass bei den Tier-Zweirädern die Batterien vor Ort ausgetauscht werden können. Die Flotte besteht aus 135.000 E-Scootern, E-Bikes und E-Mopeds in mehr als 150 Städten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%