WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Einigung in der Nacht Easyjet übernimmt Teile von Air Berlin

Easyjet stärkt mit er Übernahme von Teilen des Betriebs von Air Berlin seine Präsenz in Berlin. Und für viele Arbeitnehmer bedeutet es, dass ihre Arbeitsplätze erst einmal gesichert sind.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Eine Easyjet-Maschine landet in Schönefeld, Brandenburg, vor abgestellten Flugzeugen von Air Berlin. Für 40 Millionen Euro gehen jetzt Teile des Betriebs der insolventen Air Berlin in Berlin Tegel an die britische Airline. Quelle: dpa

London/Berlin Der britische Billigflieger Easyjet übernimmt von der insolventen Air Berlin für 40 Millionen Euro Teile des Betriebs am Flughafen Berlin-Tegel. Eine entsprechende Vereinbarung sei unterzeichnet worden, erklärten beide Unternehmen in einer Pflichtmitteilung für die Börse in der Nacht zu Samstag. Dazu gehörten auch die betreffenden Slots, also die Zeitfenster für Abflüge und Landungen, sowie Buchungen.

Easyjet erklärte, die neuen Flüge von und nach Berlin-Tegel würden rechtzeitig mitgeteilt. Während der Wintersaison werde es einen eingeschränkter Flugplan geben, vom Sommer 2018 an werde dieser ausgeweitet.

Zuvor hatte sich Air Berlin bereits mit der Lufthansa über den Kauf von mehreren Unternehmensteilen geeinigt. Am Freitagabend stellte Air Berlin nach knapp 40 Jahren ihren Flugbetrieb ein. Die letzte Maschine mit eigener Air-Berlin-Flugnummer AB6210 startet in München und landete in Berlin-Tegel.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%