WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Einzelhandel Karstadt-Zahlen machen Mut

Seite 3/3

Sanierung oder Fusionierung?

Sanierung oder Fusion? Die Frage, welchen Weg die Manager bei Karstadt einschlagen bietet Spekulationsstoff. Quelle: dpa

Zugleich hatte Jennings in der Vergangenheit angekündigt, das Online-Geschäft kräftig auszubauen. Doch auch hier dürfte sich ohne Millioneninvestitionen wenig bewegen. Die knappen Mittel jetzt zwischen neuem Geschäft und alten Häusern aufzuteilen dürfte zu den schwierigsten Aufgaben des Managers gehören. Zumal sein Aufsichtsratschef, der Berggruen-Vertraute Jared Bluestein, nicht gerade als spendierfreudig gilt.

Der dritte große Kostenblock neben Mieten und Investitionen sind die Löhne der Mitarbeiter. Mitte kommenden Jahres läuft der Sanierungstarifvertrag aus. In der Folge werden die Personalkosten um rund 50 Millionen Euro jährlich steigen. Wohl auch aus diesem Grund rechnet das Management für 2012 mit einem Ergebnisrückgang um 12 auf 91 Millionen Euro, während der Umsatz moderat um 1,5 Prozent auf 3,275 Milliarden Euro steigen soll.

"Project Zeus" unbestätigt

Ein Karstadt-Sprecher wollte sich nicht zu den Mittelfrist-Zielen äußern. Doch läuft alles nach Plan, wäre Karstadt 2016 saniert und wieder auf Augenhöhe mit Kaufhof. Was dann passiert, hängt nicht zuletzt von den Perspektiven ab, die sich für die Metro-Tochter Kaufhof ergeben werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Im Verkaufsprozess, bei dem Berggruen Interesse für Kaufhof angemeldet hat, tauchte ein „Project Zeus“ betiteltes Papier auf, das aus dem Umfeld des Investors stammen soll und ebenfalls den Zeitraum der kommenden fünf Jahre absteckt. Demnach könnte 2016 ein fusionierter Konzern aus Karstadt und Kaufhof nach zahlreichen Filialschließungen an die Börse gehen. Ein Sprecher Berggruens betonte dagegen, das Papier sei „nicht Gegenstand konkreter Planungen“ gewesen.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%