Ende der Asien-Odyssee Media Markt streicht in China die Segel

Nach nur zwei Jahren beendet Metro das China-Engagement seiner Elektronikmärkte Media Markt und Saturn. Über Sinn und Unsinn der Expansion stritt Metro mit Gründer Kellerhals schon lange - und er sollte Recht behalten.

Media Markt zieht sich aus China zurück. Quelle: dapd

Es war ein kurzes Vergnügen. Metro-Chef Olaf Koch verkündete bei der Präsentation der Jahresbilanz den Rückzug der Elektrohändler aus der Volksrepublik - nach knapp 24 Monaten. Der Schritt ist keine Überraschung. Schon seit Monaten steht der Ausflug ins Reich der Mitte in der Kritik. Vor allem Media-Markt-Gründer Erich Kellerhals, mit dem der Metro-Chef im Dauer-Clinch liegt sah das Engagement überaus kritisch. Kellerhals sagte, Metro habe ursprünglich 1000 Märkte innerhalb von fünf Jahren in China eröffnen wollen. „Wir haben bislang im Rest der Welt insgesamt 900 Märkte in 30 Jahren geschafft. Das wäre Harakiri, haben wir gesagt. Das können wir nicht mittragen.“ So habe man sich auf die bis Jahresende 2012 andauernde Testphase geeinigt. Diese ist nun vorbei und das Fazit fällt bitter aus.

Worum sich Metro und Kellerhals streiten


Der Wettbewerb im heißumkämpften Markt erwies sich die Newcomer aus Deutschland als zu hart. Experten gehen davon aus, dass der Rückzug den Konzern noch einmal mehr als 100 Millionen Euro kosten dürfte. Das Aus für die Elektronikmarktketten bedeutet allerdings keinen kompletten Rückzug des größten deutschen Handelskonzerns aus China. Sein Großhandelsgeschäft will der Konzern dort weiter ausbauen. Für diese Sparte sei das Land weiter "ein sehr wichtiger und zukunftsträchtiger Markt", sagte Koch.

In Deutschland konnten Media Markt und Saturn dank spürbarer Preissenkungen und dem Ausbau des Online-Geschäfts dagegen 2012 nach einer Schwächephase wieder Tritt fassen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%