Eurowings Wowereit soll im Tarifkonflikt schlichten

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo und Eurowings haben im Tarifkonflikt den früheren Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit als Schlichter gewonnen. Die erste Gesprächsrunde soll am 21. April stattfinden.

Ende März hatten sich Ufo und Eurowings auf einen verbindlichen Schlichtungs- und Moderationsprozess geeinigt, den nun Berlins ehemaliger Bürgermeister leiten soll. Quelle: dpa

Frankfurt/KölnDer SPD-Politiker Klaus Wowereit soll den Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern beim Lufthansa-Billigableger Eurowings schlichten. Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo und Eurowings hätten Berlins früheren regierenden Bürgermeister als Schlichter gewinnen können, teilte Ufo am Donnerstag in Frankfurt mit.

Ende März hatten sich Ufo und Eurowings auf einen verbindlichen Schlichtungs- und Moderationsprozess geeinigt. Damit ist früheren Angaben zufolge eine Friedenspflicht verbunden. Streiks sind damit vorerst ausgeschlossen. Die erste Gesprächsrunde soll am 21. April stattfinden.

Im vergangenen Dezember hatten die Gewerkschaft Verdi und Eurowings bei Tarifverhandlungen für rund 460 Kabinenbeschäftigte bereits eine Einigung erzielt. Beide Gewerkschaften beanspruchen für sich, bei Eurowings die stärkere Gewerkschaft zu sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%