WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugbegleiter-Streik Lufthansa bietet große Schlichtung an – UFO bleibt skeptisch

Um einem Ende im Streit mit der Flugbegleitergewerkschaft UFO näher zu kommen, ist die Lufthansa bereit, auf eine ihrer Kernforderungen zu verzichten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Gewerkschaft reagierte zurückhaltend auf das Angebot der Airline. Quelle: dpa

Im Tarifstreit mit den Flugbegleitern bietet die Lufthansa der Gewerkschaft UFO eine „große“ Schlichtung auch ohne Friedenspflicht bei Tochter-Airlines an. Ziel sei es, auch ohne verbindlichen Streikverzicht bei Eurowings, Germanwings und CityLine den umfassenden Schlichtungsprozess zu beginnen, „um den Einstieg in eine große Schlichtung mit UFO noch zu ermöglichen“, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Zu Detailfragen sei man gesprächsbereit. Die Gewerkschaft reagierte zurückhaltend. Die Verhandlungen der vergangenen beiden Tage seien zu keinem Ergebnis gekommen und am Mittwoch vorzeitig von Lufthansa abgebrochen worden, sagte UFO-Sprecher Nicoley Baublies der Nachrichtenagentur Reuters.

Er kritisierte, dass Lufthansa sich nun „statt weiter mit uns zu verhandeln, wieder einseitig an die Öffentlichkeit und die Mitarbeiter“ wende. Das Angebot verschweige relevante Fallstricke. „Wir werden nun einerseits die Vorbereitungen für die kleine Schlichtung und weitere Arbeitskämpfe forcieren müssen“, sagte Baublies.

„Wir bieten Lufthansa jedoch an, die beiden nun benannten Schlichter zu Hilfe zu holen, um die sprichwörtliche Kuh noch vom Eis zu holen.“ Der frühere Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, soll Schlichter für die Lufthansa werden. UFO hatte sich bereits für den ehemaligen brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck entschieden.

Der Konflikt zwischen Lufthansa und den Flugbegleitern hatte sich zuletzt erneut zugespitzt. UFO hatte angekündigt, dass es zu Streiks in der Advents- und Weihnachtszeit kommen könnte, sollte der Konzern im Tarifkonflikt nicht bis zum heutigen Donnerstag ein Entgegenkommen signalisieren.

Knackpunkt des jüngsten Streits war, dass Lufthansa für eine umfassende Schlichtung von der UFO einen Streikverzicht nicht nur bei der Kernmarke Lufthansa wollte, sondern auch bei allen Töchtern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%