WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fluggesellschaft Philippine Airlines beantragt Konkurs in den USA

Philippine Airlines will sich offenbar umstrukturieren. Das Unternehmen hat einen Konkurs nach Kapitel 11, einen sogenannten „Reorganisationskonkurs“, angemeldet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Fluggesellschaft hat in den USA Konkurs angemeldet. Quelle: Reuters

Die philippinische Fluggesellschaft Philippine Airlines gibt bekannt, in den Vereinigten Staaten Konkurs nach Kapitel elf angemeldet zu haben. Wie das Unternehmen mitteilt, werde der Schritt die Umstrukturierung und Reorganisation ihrer durch die Pandemie beeinträchtigten Finanzen ermöglichen. Kapitel 11 wird oft als „Reorganisationskonkurs“ bezeichnet.

Es ist für Unternehmen gedacht, die ihren Betrieb aufrechterhalten wollen, aber Zeit brauchen, um ihre Finanzen umzustrukturieren. Der Umstrukturierungsplan müsse noch gerichtlich genehmigt werden und umfasse eine langfristige Finanzierung in Höhe von 505 Millionen Dollar durch den Mehrheitsaktionär der Fluggesellschaft und 150 Millionen Dollar zusätzlicher Fremdfinanzierung durch neue Investoren, so das Unternehmen. Wie aus dem Gerichtsantrag hervorgeht, gehören Rolls-Royce und Lufthansa Technik zu den größten ungesicherten Gläubigern des Unternehmens.

Mehr: Von der Aschewolke bis Corona: Die Luftverkehrsbranche hat zehn turbulente Jahre hinter sich – und unruhige vor sich. Das betrifft auch die Kunden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%