WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Fluggesellschaften Easyjet erwartet weitere Fusionen in Branche - Interesse an Alitalia

Easyjet schaut kritisch auf den Markt. Die Billigairline will sich für schlechte Zeiten wappnen und ist an Sparten der Alitalia interessiert.

Trotz guter Wirtschaftslage und niedriger Ölpreise haben sich einige Airlines nicht retten können. Easyjet will dem entgegenwirken. Quelle: dapd

ZürichDer britische Billigflieger Easyjet rechnet mit einer anhaltenden Konsolidierung in der europäischen Branche und will davon profitieren. „Selbst in einem guten Umfeld werden schwache Airlines schwächer, starke Airlines können wachsen“, sagte Easyjet-Chef Johan Lundgren in einem Interview der Schweizer „Sonntagszeitung“. So seien zuletzt Air Berlin, Alitalia und Monarch Pleite gegangen, trotz niedriger Ölpreise und kräftigem Wirtschaftswachstum. „Sie können sich vorstellen, was in einer wirtschaftlichen Krise passieren wird.“ Dafür wolle Easyjet vorbereitet sein.

Auf die Frage nach einem Interesse an Alitalia sagte Lundgren, es gebe Gespräche mit der italienischen Regierung. Easyjet sei hier an Kurzstrecken-Verbindungen interessiert. „Mehr kann ich dazu nicht sagen.“

Die Airline profitiert vor allem vom Aus der insolventen Air Berlin. Easyjet hatte von dem ehemaligen Konkurrenten 25 Flugzeuge sowie die Start- und Landerechte (Slots) am Flughafen Tegel übernommen.

Nach einer Analyse des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird es in diesem Sommer trotz der Air-Berlin-Pleite von deutschen Flughäfen mehr Starts geben als im Jahr zuvor. Neben Easyjet und der Lufthansa-Tochter Eurowings nutzen vor allem Ryanair und Condor die frei gewordenen Slots.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%