WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fluggesellschaften Regulierungsbehörde blockiert Allianz von Qantas und Japan Airlines

Qantas und Japan Airlines dürfen keine Vereinbarung über Tarife und Flugpläne schließen. Wettbewerb sei ein Schlüssel zur Erholung der Luftfahrtsektors, so die australische Wettbewerbsbehörde.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die australische Airlines darf nicht mit ihrem japanischem Wettbewerber kooperieren. Quelle: AP

Die australische Wettbewerbsbehörde verpasst einer Erweiterung der Kooperation zwischen der australischen Fluggesellschaft Qantas und Japan Airlines (JAL) einen Dämpfer. „Die Aufrechterhaltung des Wettbewerbs zwischen den Fluggesellschaften ist der Schlüssel für die langfristige Erholung des Luftverkehrs- und Tourismussektors, sobald die internationalen Reisebeschränkungen gelockert werden“, sagte der Vorsitzende der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission (ACCC), Rod Simsin.

Eine Vereinbarung über Tarife und Flugpläne würde es anderen Fluggesellschaften sehr schwer machen, auf den Strecken zwischen Australien und Japan zu operieren. Qantas und JAL äußerten in einer gemeinsamen Erklärung ihre Enttäuschung über die ACCC-Entscheidung, erklärten jedoch, dass sie ihre Codeshare-Vereinbarungen und die Partnerschaft mit der Oneworld-Allianz fortsetzen würden.

Mehr: Die australische Qantas forciert ein Revival der Direktflüge von bis zu 19 Stunden. Damit sich das rechnet, ist akribische Planung erforderlich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%