WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Fluglinie Emirates-Gewinn bricht um drei Viertel ein

Der hohe Ölpreis senkt den Gewinn des Lufthansa-Konkurrenten erheblich. Im Vergleich zum Vorjahr büßt Emirates Airline fast ein drei Viertel des Gewinns ein. Allerdings steigt dafür der Umsatz der Fluglinie in Europa.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Emirates Airline büßt beim Gewinn deutlich ein. Quelle: dapd

Frankfurt/Dubai Lufthansa-Konkurrent Emirates Airline hat im Geschäftsjahr 2011/12 (bis 31. März) seinen Umsatz in Europa um 18,2 Prozent auf rund 3,6 Milliarden Euro gesteigert. Der Gesamtumsatz kletterte um 14,9 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro, wie die in Dubai beheimatete Airline am Donnerstag in Frankfurt berichtete. Der stark gestiegene Ölpreis drückte aber auch bei den Arabern auf den Gewinn: Er sank gegenüber dem Vorjahr um fast drei Viertel auf noch 314 Millionen Euro.

Emirates beförderte nach eigenen Angaben weltweit rund 34 Millionen Passagiere, wobei die in dem Geschäftsjahr abermals um knapp zehn Prozent gesteigerten Kapazitäten fast vollständig am Markt abgesetzt worden seien. Der Ertrag pro Passagierkilometer sei um 7,8 Prozent gestiegen. Auch in den kommenden Jahren will Emirates stark wachsen: Allein im aktuellen Geschäftsjahr sollen 22 neue Flugzeuge hinzukommen, darunter sechs Riesen-Airbus vom Typ A380.

Zum Vergleich: Lufthansa hatte im Jahr 2011 rund 100 Millionen Passagiere geflogen und damit einen Umsatz von 28,7 Milliarden Euro erzielt. Unter dem Strich blieb aber nicht zuletzt wegen der hohen Treibstoffkosten ein Verlust von rund 13 Millionen Euro.

Lufthansa wirft Emirates und anderen Fluglinien vom arabischen Golf vor, mit verdeckten staatlichen Hilfen zu Dumpingpreisen in den europäischen Markt einzudringen. Emirates betont hingegen den wirtschaftlichen Nutzen, der durch ihr Engagement in den Zielregionen entstehe.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%