WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugzeug-Sparte Brasilianische Kartellbehörde genehmigt Boeing-Embraer-Deal

Boeing will für 4,2 Milliarden Dollar 80 Prozent der kommerziellen Flugzeug-Sparte von Embraer kaufen. Jetzt kommt der Flugzeughersteller dem Deal näher.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die brasilianische Kartellbehörde Cade hat den Kauf der kommerziellen Luftfahrtsparte von Embraer durch Boeing ohne Einschränkungen genehmigt. Dies teilte die Agentur auf ihrer Webseite am Montag mit. Beide Unternehmen begrüßten den Schritt. Boeing erklärte, man sei zuversichtlich, als letzte Hürde der Transaktion nun auch die Zustimmung der Europäischen Kommission zu erhalten. Die Europäische Union will bis zum 30. April über den Deal entscheiden.

Boeing hatte angeboten, 4,2 Milliarden Dollar für 80 Prozent der kommerziellen Flugzeug-Sparte von Embraer zu zahlen, die Passagierjets mit 70- bis 150-Sitzen umfasst. Damit stellt sich Boeing in direkte Konkurrenz zu Jets der nächsten Generation, die von Bombardier entworfen und von der europäischen Airbus als A220-Flotte übernommen wurden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%