WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Flugzeughersteller Airbus hängt bei Neubestellungen Konkurrent Boeing ab

Mit 127 Netto-Neubestellungen in den ersten neun Monaten liegt der europäische Flugzeughersteller Airbus deutlich vor dem US-Rivalen Boeing.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der europäische Flugzeughersteller hat eigenen Angaben zufolge im September 41 Jets verkauft. Darunter sind 14 neue A220 und zehn A321neo-Bestellungen an ungenannte Kunden. Damit liegt Airbus mit 127 Netto- Neubestellungen in den ersten neun Monaten deutlich vor dem US-Rivalen Boeing. Die USA und Europa streiten vor der WTO seit 15 Jahren über milliardenschwere staatliche Hilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing, die die WTO jeweils für unzulässig erklärt hat. US-Präsident Trump hatte zuletzt Strafzölle in Höhe von zehn Prozent für die Einfuhr von Flugzeugen aus der EU beschlossen.

Mehr: Mit dem aktuellen US-Präsidenten ist eine Einigung im Streit um Airbus und Boeing kaum zu erreichen. Doch mit einem einfachen Gegenschlag ist niemandem gedient.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%