WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Galeria Kaufhof Verhandlungen über Sanierungstarifvertrag stehen auf der Kippe

Exklusiv
Kaufhof: Verhandlungen mit Karstadt gefährden Sanierungspläne Quelle: REUTERS

Die jüngsten Pläne für einen möglichen Zusammenschluss der angeschlagenen Warenhauskette Kaufhof mit dem Konkurrenten Karstadt könnten die Verhandlungen über ein Sanierungspaket verzögern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Verhandlungen zwischen dem Management der angeschlagenen Warenhauskette Kaufhof und der Gewerkschaft Verdi über ein Sanierungspaket stehen nach Informationen der WirtschaftsWoche auf der Kippe. Hintergrund sind die jüngst bekanntgewordenen Pläne für einen möglichen Zusammenschluss zwischen Kaufhof und dem Wettbewerber Karstadt.

Bei einem Verhandlungstermin am Freitag in Köln wollen die Arbeitsnehmervertreter daher das Tempo aus den Verhandlungen nehmen oder die Gespräche bis auf weiteres auf Eis legen, erwarten Insider. „Zunächst müssen wir Klarheit darüber herstellen, mit wem wir es bei den Verhandlungen in Zukunft überhaupt zu tun haben“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Bernhard Franke der WirtschaftsWoche. Bis Monatsende hatten die Parteien ursprünglich eine Einigung angestrebt.

Galeria Kaufhof kämpft mit Umsatzrückgängen und roten Zahlen. Die Kaufhof-Leitung drängt deshalb auf Lohnzugeständnisse der rund 17.000 Beschäftigten. Sie will mit der Gewerkschaft Verdi einen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung abschließen.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%