WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Geplanter Zusammenschluss Brasilianischer Kosmetikkonzern Natura plant Übernahme von Avon

Nach Aesop und Body Shop soll nun auch Avon einverleibt werden. Sollte der Deal durchgehen, würde die viertgrößte Kosmetikfirma der Welt entstehen.

Der britischen Konzern Avon soll von dem brasilianische Kosmetikunternehmen Natura übernommen werden. Quelle: Reuters

São PauloDas brasilianische Kosmetikunternehmen Natura will den britischen Konkurrenten Avon übernehmen. Der verschmolzene Konzern wäre mit über zehn Milliarden US-Dollar (8,9 Mrd Euro) Jahresumsatz die viertgrößte Kosmetikfirma der Welt, wie die Unternehmen am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten.

Der Zusammenschluss soll über ein Aktiengeschäft abgewickelt werden, bei dem Avon-Aktionäre für jedes ihrer Anteilspapiere 0,3 Aktien der neuen Holding erhalten. Künftig werden die bisheriger Natura-Aktionäre 76 Prozent des verschmolzenen Unternehmens kontrollieren und Avon-Aktionäre die restlichen 24 Prozent. Der Zusammenschluss muss noch von den Aktionären beider Firmen sowie der brasilianischen Wettbewerbsbehörde genehmigt werden und soll Anfang 2020 abgeschlossen sein.

Natura hatte in den vergangenen Jahren bereits Aesop und Body Shop übernommen. Durch den Zusammenschluss mit Avon will das Unternehmen jährlich 150 bis 250 Millionen Dollar an Kosten einsparen. „Es ist ein weiterer Schritt, um ein Unternehmen mit verschiedenen Marken und verschiedenen Vertriebswegen aufzubauen“, sagte Natura-Vorstandschef Roberto Marques. Avon-Chef Jan Zijderveld sagte: „Gemeinsam mit Natura haben wir einen breiteren Zugang zu Innovation, Produkten und einen stärkeren Onlinevertrieb.“ Nach der Ankündigung legten die Aktienkurse von Natura und Avon jeweils um über neun Prozent zu.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%