WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelskonzern Großhändler Metro will bis 2040 klimaneutral werden

Der Konzern will rund 1,5 Milliarden Euro investieren, um sein neues Klima zu erreichen. Zudem sollen die Produkte gesünder und nachhaltiger werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Großhändler will künftig auf gesündere Ernährung und einen schonenden Umgang mit Lebensmittelressourcen setzen. Quelle: dpa

Der Lebensmittel-Großhändler Metro will ab 2040 klimaneutral arbeiten. Metro plane zur Erreichung des Ziels Investitionen von rund 1,5 Milliarden Euro, die vor allem in die Erneuerung von Energie-, Kälte- und Wärmeinfrastruktur fließen sollen, wie der Düsseldorfer Konzern am Montag mitteilte. Metro wolle etwa Energie sparen, Photovoltaikanlagen ausbauen und die Dienstwagenflotte auf Elektrofahrzeuge umbauen.

Metro will zudem auf gesündere Ernährung und einen schonenden Umgang mit Lebensmittelressourcen setzen. Bei Eigenmarken des Konzerns sollen etwa Fett-, Salz- und Zuckergehalt gesenkt werden. Bei Fisch und Meeresfrüchten, Palmöl sowie Soja arbeiten die Düsseldorfer nach eigenen Angaben auf nachhaltigere Lieferketten hin.

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2045 klimaneutral zu werden. Der CO2-Ausstoß soll bis 2030 um 65 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 verringert werden. Bis 2040 soll eine Minderung von 88 Prozent geschafft und bis 2045 die Klimaneutralität erreicht sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%