WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelskonzern Metro verbucht Umsatzplus

Im ersten eigenständigen Quartal kann die „neue“ Metro ihren Umsatz leicht steigern. Auch das bisherige Sorgenkind, die Supermarktkette Real, verdient wieder mehr. Metro-Chef Koch zeigt sich nicht unzufrieden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Real und Metro können den Umsatz steigern Quelle: Reuters

Düsseldorf Der Handelskonzern Metro hat im abgelaufenen Quartal seinen Umsatz gesteigert. Die Erlöse seien von Juli bis September um 0,7 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro gestiegen, bereinigt um Eröffnungen und Schließungen von Märkten lag das Plus bei 0,5 Prozent, teilte Metro am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

Metro profitierte mit seinen Großmärkten dabei auch vom wachsenden Geschäft mit der direkten Belieferung seiner Kunden etwa aus der Gastronomie. Aber auch die lange kriselnde Supermarkt-Kette Real wies ein flächenbereinigtes Umsatzplus von 0,6 Prozent aus. Real konnte zudem im Online-Geschäft zulegen. „Die neue Metro hat in ihrem ersten eigenständigen Quartal ihren Umsatz gesteigert“, bilanzierte Metro-Chef Olaf Koch.

Auch im Gesamtjahr 2016/17 legte der Konzern zu. Insgesamt stieg der Umsatz um 1,6 Prozent auf 37,1 Milliarden Euro. Der „alte“ Metro-Konzern hatte sich im Juli aufgespalten in einen Lebensmittel- und einen Elektronikhändler. Der Lebensmittelhandel um die Großmärkte und Real firmiert weiter unter dem Namen Metro, die Elektronikhändler Media Markt und Saturn gehören nun zur Holding Ceconomy.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%