WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handelskonzern Metro verkauft mehrere Immobilien in Spanien

Der Handelskonzern hat einen Teil seiner spanischen Immobilien verkauft – für rund 86 Millionen Euro. Die „Makro-Märkte“ der Metro bleiben aber erhalten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Metro einen Milliardengewinn. Quelle: Reuters

Düsseldorf Der Handelsriese Metro verkauft einen Teil seiner Immobilien in Spanien. LaSalle Investment Management habe die Großhandels- und Büroflächen von drei Immobilien in Madrid im Auftrag des Immobilienfonds Encore+ übernommen, teilte die Metro-Immobiliensparte am Montag mit.

Der Verkaufspreis habe bei 86 Millionen Euro gelegen. Metro betreibt in den Standorten Makro-Märkte – diese bleiben erhalten, denn Makro habe sich einen 15-Jahres-Leasingvertrag mit Verlängerungsoption für die Gebäude gesichert.

Der Handelsriese Metro, zu dem neben Großmärkten auch die deutsche Supermarktkette Real gehört, erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 einen operativen Gewinn (Ebitda) leicht über den 1,4 Milliarden Euro aus dem Vorjahr. Ergebnisbeiträge aus Immobilienbeiträgen sind in der Ende April abgesenkten Prognose indes nicht enthalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%