WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Höhere Nachfrage US-Baumarktkette Home Depot legt in der Coronakrise zu

Der Einzelhändler hat im zweiten Quartal mehr Kundenzuspruch erfahren. Der Umsatz klettert auf einen Rekordwert, auch der Nettogewinn steigt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Baumarkt konnte sein Geschäft deutlich ausbauen. Quelle: Reuters

Die US-Baumarktkette Home Depot hat im zweiten Quartal von einer gestiegenen Kundennachfrage in der Coronakrise profitiert und ist deutlich gewachsen. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Viertel auf 38,1 Milliarden US-Dollar (rund 32,1 Milliarden Euro), wie der Konzern am Dienstag in Atlanta im Bundesstaat Georgia mitteilte. Auch beim Nettogewinn legte Home Depot kräftig zu: Er stieg ebenfalls um rund ein Viertel auf 4,3 Milliarden Dollar.

Home-Depot-Chef Craig Menear zeigte sich zufrieden und sprach davon, dass der Umsatzrekord im zurückliegenden Quartal gebrochen worden sei. Im Mai hatte Home Depot seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr wegen der hohen Unsicherheiten in der Pandemie zurückgezogen. Einen neuen Ausblick wagte das Unternehmen nun nicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%