WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Hugo Boss Großaktionär Marzotto rechnet mit deutschem Manager an der Spitze

Exklusiv

Der italienische Großaktionär Marzotto geht davon aus, dass wieder ein Deutscher an die Spitze von Hugo Boss rückt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Hugo Boss Quelle: REUTERS

„Höchst wahrscheinlich wird Hugo Boss auch in Zukunft von einem deutschen Manager geführt“, sagte Gaetano Marzotto, der die gleichnamige italienische Textildynastie im Aufsichtsrat des angeschlagenen Modekonzerns im schwäbischen Metzingen vertritt, gegenüber der WirtschaftsWoche. Hugo Boss, so Marzotto, sei „doch sehr durch die deutsche Kultur geprägt“. Kandidaten nannte der Italiener vor der Sitzung des Hugo-Boss-Aufsichtsrats am 9. März nicht.

Marzotto ist zusammen mit dem Mailänder Investmentbanker Giovanni Tamburi mit einem Anteil von acht Prozent größter Anteilseigner von Hugo Boss. Die Position des Vorstandsvorsitzenden ist seit dem überraschenden Abschied von Claus-Dietrich Lahrs vor einer Woche vakant.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%