WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Immobilieninvestor Deutsche Euroshop rechnet mit mehr Gewinnen

Der Immobilieninvestor Deutsche Euroshop erhöht seine Gewinnprognose für das laufende Jahr. Auch die Belastungen durch ein Steuerrechtsurteil schmälern die Geschäfte des Unternehmens nicht.

Die Deutsche Euroshop investiert in Shoppingcenter wie hier in Wolfsburg. Quelle: PR

HamburgDer Shoppingcenter-Investor Deutsche Euroshop hebt wegen sprudelnder Einnahmen seiner Beteiligungen die Gewinnprognose an. Durch die guten Geschäfte würden die Belastungen durch ein Steuerrechtsurteil im laufenden Jahr mehr als wettgemacht.

Der im Nebenwerteindex MDax gelistete Konzern rechnet nun mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 188 und 190 Millionen Euro, wie er am Donnerstag mitteilte. Bisher war der Vorstand von bis zu 188 Millionen ausgegangen. Der Betriebsgewinn soll auf bis zu 163 Millionen Euro klettern, hier hatte Euroshop bislang mit höchstens 161 Millionen gerechnet.

Für Euroshop kommt es nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs zu einer Belastung durch bisher nicht angefallenen Gewerbesteuer. Allerdings falle die für das laufende Jahr zu bildende Vorsorge deutlich niedriger aus als Anfangs gedacht. Im August hatte Euroshop das Steuerrisiko für mehrere Jahre mit gut sechs Millionen Euro beziffert.

In den ersten neun Monaten kletterte der Umsatz um 29 Prozent auf 138 Millionen Euro, der Betriebsgewinn (Ebit) stieg um den gleichen Prozentsatz auf 118 Millionen Euro.

 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%