WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Insolvente Airline Air-Berlin-Flieger darf auf Island nicht abheben

Eine Maschine der insolventen Air Berlin ist auf Island gelandet. Wegen nicht bezahlter Flughafengebühren darf der Flieger die Rückreise nach Düsseldorf nicht antreten. Die Zahlung war bereits vor der Pleite fällig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Eine Maschine der insolventen Fluglinie darf auf Island nicht abheben. Quelle: AP

Reykjavik Ein Flugzeug der insolventen Air Berlin darf auf Island nicht mehr abheben. Die deutsche Fluggesellschaft habe Flughafengebühren nicht gezahlt, teilte der Betreiber des internationalen Flughafens Keflavik, Isavia, in der Nacht zum Freitag mit. Der Rückflug nach Düsseldorf wurde gestrichen. Laut Isavia waren die Gebühren bereits vor dem Insolvenzantrag von Air Berlin im August fällig.

Die Entscheidung, das Flugzeug jetzt nicht abheben zu lassen sei „die letzte Maßnahme, um die Bezahlung bereits erbrachter Dienstleistungen sicherzustellen“. Zuvor hatte das Luftverkehrs-Onlinemedium „Airlive“ über das gestrandete Flugzeug berichtet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%