WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Kaiser´s Tengelmann Betriebsräte hoffen auf Einigung am Montag

Exklusiv

Im Dauerstreit um die Zukunft der angeschlagenen Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann hoffen die Beschäftigten des Unternehmens den Betriebsräten zufolge auf einen Durchbruch bei den Schlichtungsgesprächen.

Kaiser´s-Filiale in Berlin. Quelle: dpa

„Wir hoffen, dass es am Montag eine Lösung gibt. Wenn es Dienstag wird, bin ich auch nicht traurig, aber allen Beteiligten ist klar, dass die Zeit drängt“, sagte der Betriebsratschef von Kaiser’s Tengelmann in Nordrhein-Westfalen, Rainer Schroers, der WirtschaftsWoche. „Eine Einigung ist überfällig. Es muss jetzt zeitnah eine Lösung gefunden werden“, bekräftigte auch die Gesamtbetriebsratsvorsitzende Janetta Jöckertitz gegenüber dem Magazin. „Solange die Herren miteinander reden, ist eine Einigung möglich.“ Ziel bleibe es, dass nicht nur die Filialen der Supermarktkette übernommen werden, sondern auch Unternehmensteile wie Logistik, Verwaltung und Fleischwerke. „Das geht nur auf Basis der Ministererlaubnis“, so Jöckertitz.

Für die rund 15.000 Beschäftigten der Supermarktkette wird der Übernahmestreit unterdessen mehr und mehr zur Belastung. „Wir schwanken täglich zwischen Hoffen und Bangen“, sagte Manfred Schick, Betriebsratschef der Region München/Oberbayern der WirtschaftsWoche. „Die Kollegen machen weiter, sind aber extrem angespannt“, sagte der Berliner Betriebsratschef Volker Bohne dem Magazin.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%