Kaiser’s Tengelmann Tengelmann-Betriebsrat fordert Fortführungskonzept

Exklusiv

Vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann werden Forderungen der Arbeitnehmervertreter an Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub laut.

Karl-Erivan Haub, Chef der Unternehmensgruppe Tengelmann Quelle: dpa

Vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung der Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann werden Forderungen der Arbeitnehmervertreter an Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub laut. „Statt Zerschlagungsszenarien brauchen wir ein Fortführungskonzept das trägt, bis die Gerichte entschieden haben, oder es eine Einigung aller Beteiligten gibt“, sagte Manfred Schick, Aufsichtsratsmitglied und Betriebsratsvorsitzender der wichtigen Tengelmann-Region München/Oberbayern, der WirtschaftsWoche. Für die derzeitige Situation des Unternehmens macht Schick auch Haub verantwortlich: „Klar, trägt der Eigentümer Verantwortung für die Lage“, so Schick.

Tengelmann-Chef Haub hatte wegen des langen Tauziehens um die Fusion von Kaiser's Tengelmann mit dem Branchenprimus Edeka mehrfach mit einem Aus für seine defizitäre Supermarktkette gedroht. Berichten zufolge will Haub bei der Sitzung des Aufsichtsrates am Freitag Pläne zur Zerschlagung der Kette und Schließung von Filialen vorlegen. Zuvor kommen die Chefs von Tengelmann, Edeka und des Konkurrenten Rewe sowie Vertreter der Gewerkschaft Verdi am Donnerstagabend zu einem Spitzentreffen in Frankfurt zusammen, um Rettungsmöglichkeiten auszuloten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%