Kampf gegen Beats Electronics und Monster Audio-Riese Bose will neue Zielgruppen ansprechen

Exklusiv

Gegen die wachsende Konkurrenz durch Trendmarken wie Beats Electronics und Monster will sich der amerikanische Kopfhörer- und Lautsprecherhersteller Bose durch günstigere und farbige Einstiegsprodukte wehren.

Bose Sound Touch 30 Quelle: Presse

Das kündigte Bose-Chef Bob Maresca im Interview mit der WirtschaftsWoche an. „Wir werden niemals die billigsten in einer Produktkategorie sein. Aber unser Ziel ist es, für den jeweiligen Preis das beste Produkt zu offerieren“, sagte Maresca.

Auch in Sachen Design sollen diese Produkte mehr auf den jüngeren Geschmack zugeschnitten sein. „Mir ist bewusst, wie stark Mode unser Geschäft mittlerweile beeinflusst.“ Bose werde sich nicht auf nur eine Kundengruppe fokussieren.

Markt für drahtlose Kopfhörer

Dabei werde Bose weiterhin auf Qualität setzen und nicht wie die Konkurrenz Musikstars als Werbepartner verpflichten. „Wir werden unseren eigenen Weg finden. Der muss glaubwürdig sein. Wir sind auf hervorragenden Sound fokussierte Ingenieure, die darauf stolz sind.“ Bose setzt mit weltweit 10.000 Mitarbeitern geschätzt rund drei Milliarden Dollar pro Jahr um.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%