WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kaufhof-Sparprogramm Gewerkschaft DHV will mitverhandeln

Exklusiv

Bei den Verhandlungen um das Sparprogramm bei der kriselnden Warenhauskette Kaufhof will auch die Berufsgewerkschaft DHV mitmischen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Quelle: AP

Bei den Verhandlungen um Einschnitte bei den Gehältern von Kaufhof-Beschäftigten will die Berufsgewerkschaft DHV Verdi nicht das Feld überlassen.

Bisher sei die DHV „nicht an einem Dialog oder an Gesprächen“ zu dem geplanten Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung für die 21 000 Mitarbeiter beteiligt worden, sagte der zuständige hessische DHV-Landesgeschäftsführer Alexander Henf der WirtschaftsWoche. Die DHV will nun erreichen, „an den Gesprächen als weitere im Unternehmen vertretene Gewerkschaft beteiligt zu werden“, so Henf.

Kaufhof könnte damit zum gewerkschaftspolitischen Streitfall zwischen DHV und Verdi werden – und es für das Kaufhof-Management deutlich schwieriger machen, eine schnelle Einigung zu erzielen.

Henf bewertete die bisherigen Ankündigungen des Managements als „ein Versagen“. Aus DHV-Sicht sind finanzielle Einschnitte für Mitarbeiter demnach allenfalls im Rahmen eines Gesamtpakets vertretbar, bei dem „auch ein signifikanter Gehaltsverzicht der Führungsebene, Reduzierung von Mietkosten und ein Abbau von überflüssigen Entscheidungsebenen“, enthalten sei, so Henf. Zudem sollte das Tempo der Expansion des Kaufhof-Mutterkonzerns HBC in den Niederlanden hinterfragt werden. Auch Verdi fordert vor möglichen Zugeständnissen ein tragfähiges Zukunftskonzept für die Warenhauskette.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%