WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kochboxenversand Hellofresh baut Kapazitäten in Deutschland und Österreich aus

In der Pandemie ist das Kochboxen-Geschäft rasant gewachsen, nun zieht Hellofresh nach. In Sachsen-Anhalt entsteht eine neue Fertigungsstätte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Kochboxenversand schafft in Barleben bei Magdeburg 1500 neue Arbeitsplätze. Quelle: Bloomberg

Der rasant wachsende Kochboxversender Hellofresh baut seine Produktionskapazitäten in Deutschland und Österreich aus. Eine neue Fertigungsstätte in Barleben bei Magdeburg solle bis Ende 2022 fertiggestellt sein und das Produktionsvolumen in den beiden Ländern mehr als verdoppeln, teilte die Firma am Montag mit. Dabei würden rund 1500 Arbeitsplätze neu geschaffen.

„Wir sehen, dass sich die Bereitschaft, Lebensmittel online zu kaufen, im Laufe der vergangenen Jahre stark erhöht hat und wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend noch weiter entwickeln wird“, sagte Hellofresh-Manager Nils Hermann. Die Corona-Pandemie und die Furcht von Ansteckung hat den Lieferdiensten in die Hände gespielt.

So hatte Hellofresh im ersten Quartal zwei Millionen neue Kunden gewonnen und den Umsatz um 116 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro gesteigert. Das bereinigte Betriebsergebnis schnellte um 152 Prozent auf knapp 160 Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%