WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konzern-Umbau "Aufregende Entwicklungen" bei Karstadt

Der scheidende Karstadt-Chef Jennings will den Konzern-Umbau beschleunigen. Er kündigte "aufregende Entwicklungen" wie die Einführung neuer Marken an.

Der scheidende Karstadt-Chef Jennings will den Konzern-Umbau beschleunigen und kündigt

Karstadt-Vorstandschef Andrew Jennings will den Umbau des Warenhauskonzerns beschleunigen. „Karstadt wird das Tempo des Transformationsprozesses nicht verringern. Ich werde das Unternehmen bis zum Auslaufen meines Vertrages Ende Dezember leiten und wir werden in den kommenden Monaten das Tempo unseres Marathons steigern“, sagte Jennings nach einer Sitzung des Aufsichtsrats laut einer Mitteilung. Der Manager kündigte „sehr aufregende Entwicklungen“ an. Als Beispiele nannte er die Einführung neuer Marken sowie „nationale Marketingkampagnen im September und Oktober“.

Das Imperium von Nicolas Berggruen
Nicolas Bergguen, Investor für den insolventen Warenhauskonzern Karstadt, hält am Donnerstag (02.09.2010) in der Karstadt-Filiale am Kurfürstendamm in Berlin eine Karstadt-Einkaufstüte in der Hand Quelle: dpa
Besucher der Deutschen Gamestage 2012 stehen am Dienstag (24.04.2012) vor dem Cafe Moskau in Berlin. Quelle: dpa
MedienIm Jahr 2010 investierte Berggruen 900 Millionen Dollar in den angeschlagenen spanischen Medienkonzern Prisa, der auch die Tageszeitung El País herausgibt. Bereits Anfang der 90er-Jahre kaufte sich der Investor ins Mediengeschäft ein. Berggruen erwarb eine portugiesischen Fernsehsender, den er aufpolierte und mehr als zehn Jahre später an die Börse brachte. Auch Prisa soll unter Berggruens Führung an die Wall Street. Quelle: Screenshot
Ein Landwirt raeumt mit Hilfe schwerer Technik am Montag, 26. Juli 2004, Stroh von einem abgeernteten Getreidefeld in Possendorf bei Dresden Quelle: AP
HotelsWer auf dem Feld arbeitet, soll sich auch entspannen. Dementsprechend gehören Berggruen diverse Hotels, unter anderem die indische Hotelkette Keys Hotels. Gut für Berggruen, der schon seit Jahren keinen festen Wohnsitz mehr hat, sondern ausschließlich in Hotels lebt. Quelle: Screenshot
Blauer Himmel spannt sich am Donnerstag (24.05.2012) über einem Windrad auf einem Feld bei Hohenhameln Quelle: dpa
MobilitätZum ökologisch korrektem Gesamtpaket gehört auch ein Car-Sharing Unternehmen. Der Berggruen Car Club existiert seit 207 und bietet Mietwagen sowie Chauffeurdienste für Business- und Privatleute. Den Car Club gibt es derzeit in 18 indischen Städten. 2012 sollen durch Franchising 20 weitere Städte hinzukommen. Quelle: Screenshot

Karstadt befinde sich unter sehr schwierigen Marktbedingungen in einem fundamentalen Transformationsprozess, so Jennings weiter. So habe das Management Entscheidungen treffen müssen, die kurzfristig negative Effekte auf Umsatz und Ertrag hätten, „aber notwendig für die langfristige Gesundung des Unternehmens sind“. Jennings nannte etwa den Ausstieg aus den „verlustbringenden“ Abteilungen Multimedia, Licht oder Drogerie.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Das Unternehmen will am Ausstieg aus der Tarifbindung festhalten. „Um die Gesundung des Geschäfts sicherzustellen, braucht Karstadt eine Tarifpause“, sagte Arbeitsdirektor Kai-Uwe Weitz laut der Mitteilung. Ziel des Managements sei, mit den Betriebsräten ein Dokument zu verhandeln, in dem der Status Quo inklusive des Manteltarifvertrags garantiert werde. Karstadt war im Mai vom regionalen Arbeitgeberverband in die Verbandsmitgliedschaft ohne Tarifbindung gewechselt. Das Management will die bisher geltende Tarifverträge weiter anwenden, kommende Tariferhöhungen in der Branche aber nicht umsetzen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%