WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konzernchef Birken Otto wird 2018 Wachstumsziel verfehlen

Exklusiv
Otto wird sein Wachstumsziel für 2018 verfehlen Quelle: dpa

Die Otto Group freut sich über ein gutes Weihnachtsgeschäft. Dennoch wird sie das Wachstumsziel verfehlen, wie Konzernchef Alexander Birken der WirtschaftsWoche sagte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Hamburger Otto Group wächst 2018 weniger stark als erwartet. „In diesem Jahr werden wir unser Wachstumsziel von fünf Prozent verfehlen“, sagte Konzernchef Alexander Birken im Interview mit der WirtschaftsWoche. Das Weihnachtsgeschäft sei zwar „gut gelaufen“.

Der heiße Sommer habe aber „die Konsumlust insgesamt gedrosselt“, so Birken, „mit Folgen für unsere Textil- und Möbelumsätze.“ Trotz des Rückschlags hält Birken am Ziel fest, im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 17 Milliarden Euro erzielen. „In Summe sind wir noch gut in dem Korridor, den wir angepeilt haben. Das 17-Milliarden-Ziel steht“, sagte Birken.

Für 2019 sei er zuversichtlich, mindestens fünf Prozent Wachstum zu erreichen, „der große Trend zu mehr Onlinebestellungen ist ungebrochen.“

Auch die Digitalisierung werde immer wichtiger. „Wir glauben, dass die Digitalisierung und insbesondere das Thema Künstliche Intelligenz die Welt – wirklich die ganze Welt – in den nächsten Jahren nochmals komplett verändern wird“, so Birken. Otto setze daher verstärkt auf neue Technologien. Auch kassenlose Läden könnten künftig eine Rolle spielen, deutete Birken im Interview mit der WirtschaftsWoche an. „Wir bauen unter der Marke Bonprix in bester Lage Hamburgs gerade einen Konzept-Store, der aufzeigt, wohin die Reise im stationären Einzelhandel geht.“

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%