WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Landwirtschaft Bauern rechnen nach Hitze-Frühjahr mit massiven Ernteausfällen

Die hochsommerlichen Temperaturen im Mai könnten für Landwirte existenzbedrohend werden. Manche müssen über die Hälfte ihrer Ernte abschreiben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Durch die hohen Temperaturen im Mai ist im Norden und Osten Deutschlands die Ernte vertrocknet. Quelle: dpa

Berlin Der Deutsche Bauerverband (DBV) rechnet wegen des extrem warmen Frühjahrs mit dramatischen Ernteausfällen und fordert Unterstützung für die Landwirte. „Wir haben in diesem Jahr den wärmsten Mai seit Wetteraufzeichnung erlebt“, sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied der Zeitung „Bild am Sonntag“.

Im Norden und Osten des Landes vertrockne die Ernte. „Wir gehen deshalb in einigen Regionen von Ernteausfällen von 50 bis 60 Prozent bis hin zum Totalverlust aus. Das bedroht Existenzen.“

Um die Probleme zu bewältigen, sind nach Worten Rukwieds Instrumente zur Liquiditätssicherung nötig. „Zusätzlich brauchen wir die Möglichkeit für Landwirte, steuerfreie Rücklagen zum Risikoausgleich zu bilden.“ Diese könnten nachträglich besteuert werden, wenn sie nicht für einen Ernteausfall eingesetzt werden.

Als weiteres Problem für die Landwirte nannte Rukwied die wachsende Zahl von Wölfen in Deutschland. „Wir gehen davon aus, dass über 1.000 Wölfe in Deutschland leben. Es gibt zunehmend Wolfsrisse mit erheblichen Schäden.“ Daher seien dringend wolfsfreie Zonen erforderlich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%