WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Lebensmittel Nestlé verhandelt offenbar Verkauf des US-Flaschenwasser-Geschäfts

Der Schweizer Lebensmittelriese Nestlé will sich offenbar vom Geschäft mit Flaschenwasser in den USA trennen. Die Verhandlungen laufen bereits.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Schweizer Lebensmittelriese könnte aus dem Geschäft mit Flaschenwasser in den USA aussteigen. Quelle: Reuters

Nestlé will informierten Kreisen zufolge ihr amerikanisches Flaschenwasser-Geschäft verkaufen und führt dazu bereits Gespräche mit der Private-Equity-Gesellschaft One Rock Capital Partners.

Ein Deal könnte den Angaben nach mehr als vier Milliarden Dollar in die Kasse bringen und noch in diesem Monat angekündigt werden. Die Verhandlungen liefen allerdings noch und es gebe keine Gewissheit, dass eine Transaktion zustande komme, hieß es.

Sprecher von Nestlé und One Rock lehnten Stellungnahmen ab. Nestlé hatte im Juni angekündigt, für das Geschäft mit regionalen Quellwassermarken und aufbereitetem Flaschenwasser die Optionen prüfen zu wollen. Dazu gehören Marken wie Pure Life, Poland Spring und Deer Park.

Das nordamerikanische Wassergeschäft von Nestlé erzielte 2019 einen Umsatz von rund 3,4 Milliarden Franken (3,1 Milliarden Euro), internationale Marken wie Perrier und San Pellegrino ausgeklammert. Reuters berichtete bereits am Dienstag über die Nestlé-Gespräche mit One Rock und berief sich ebenfalls auf informierte Kreise.

Mehr: Corona-Pandemie sorgt für „grüne Welle“ bei Konsumgütern

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%