Lieferdienst Hellofresh kann Kundenzahl kräftig steigern

Der Lieferdienst Hellofresh hat seinen Umsatz im Schlussquartal 2017 kräftig gesteigert. Die Zahl der Kunden steigerte der Kochboxenversender zudem auf 1,45 Millionen. Diese Zahlen kamen an der Börse gut an.

Der aus der Startup-Schmiede von Rocket Internet stammende Essens-Lieferdienst geht davon aus, bis zum Ende des Jahres profitabel zu sein. Quelle: dpa

BerlinEine deutlich gestiegene Kundenzahl hat dem Kochboxenversender Hellofresh im vierten Quartal kräftigen Auftrieb gegeben. Der Umsatz kletterte von Oktober bis Dezember nach vorläufigen Berechnungen auf 250 bis 253 Millionen Euro, wie das erst seit kurzem an der Börse gelistete Unternehmen am Dienstag in Berlin mitteilte. Das ist ein Zuwachs von fast 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im Gesamtjahr legte der Umsatz um gut 50 Prozent auf 902 bis 905 Millionen Euro zu. Zudem bestätigte Hellofresh das Ziel, beim bereinigten operativen Ergebnis (Ebitda) im vierten Quartal 2018 die Gewinnschwelle zu erreichen. An der Börse kamen die Zahlen gut an: Die seit November an der Börse gelisteten Papiere kletterten am Dienstag um bis zu 9,1 Prozent auf ein Fünf-Monats-Hoch von 13,00 Euro.

Hellofresh, an der die Start-up-Schmiede Rocket Internet beteiligt ist, wurde 2011 gegründet und lieferte im vierten Quartal insgesamt 39,5 Millionen Mahlzeiten an knapp 1,5 Millionen Kunden aus. Seit Anfang November 2017 ist die Gesellschaft an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert. Am 31. März will Hellofresh seine vollständigen Jahreszahlen veröffentlichen.

Der amerikanische Rivale Blue Apron hinkt Hellofresh hinterher. Er hat in seinem Heimatmarkt mit großer Konkurrenz zu kämpfen, unter anderem von Amazon, die einen ähnlichen Essen-Lieferdienst planen. Die Aktien von Blue Apron haben seit ihrem Börsengang im Juni 2017 mehr als zwei Drittel an Wert verloren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%