WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Made in Germany Alibaba will das Geschäft mit deutschen Markenherstellern ausbauen

Exklusiv
Der chinesische Internetkonzern Alibaba will das Geschäft mit deutschen und europäischen Markenherstellern ausbauen. Quelle: REUTERS

„Marken aus Deutschland stehen in China für Qualität“, sagt Alibaba-Europachef Terry von Bibra – und will deshalb das Angebot von deutschen Herstellern auf den Onlineplattformen des Konzerns deutlich ausbauen.

Der chinesische Internetkonzern Alibaba will das Geschäft mit deutschen und europäischen Markenherstellern ausbauen. „Marken aus Deutschland stehen in China für Qualität – und natürlich wollen wir diese Marken dort anbieten“, sagte Alibaba-Europachef Terry von Bibra der WirtschaftsWoche. Vor allem Importprodukte wie Babynahrung, Mode, Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel würden von chinesischen Kunden auf den Onlineplattformen des Konzerns nachgefragt. „Zurzeit nimmt das Lebensmittelgeschäft Fahrt auf“, so von Bibra. „Die Nachfrage nach Schweinefleisch aus Deutschland wächst zum Beispiel rasant.“ Spekulationen über einen großangelegten Einstieg ins Endkundengeschäft in Deutschland und den Aufbau einer eigenen Handelsplattform erteilte von Bibra gegenüber der WirtschaftsWoche eine Absage: „In Deutschland liegt unser Fokus nicht auf dem Verkauf von Produkten.“
Alibaba wird veröffentlichte am Mittwoch frische Zahlen zum Geschäftsverlauf. Ein starkes Cloud-Geschäft beflügelt den chinesischen Internetriesen. Der Umsatz erhöhte sich im abgelaufenen Quartal um 51 Prozent auf umgerechnet rund 12,1 Milliarden Euro (93,50 Milliarden Yuan), wie das Unternehmen mitteilte.

Sie lesen eine Exklusivmeldung der WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die aktuelle Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%