WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Milliardendeal Philips verkauft Haushalts-Sparte an Fonds aus China

Der niederländische Konzern verkauft seine Haushaltsgeräte-Sparte an den Investmentfonds Hillhouse Capital. Philips setzt nun auf Medizintechnologie.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern war groß geworden mit Glühbirnen und Haushaltsartikeln wie Rasierapparaten und Staubsaugern. Quelle: Reuters

Der niederländische Konzern Philips verkauft seine Haushaltsgeräte-Sparte für rund 3,7 Milliarden Euro an den asiatischen Investmentfonds Hillhouse Capital. Das teilte Philips am Donnerstag in Amsterdam mit. Philips werde außerdem für Lizenzen 700 Millionen Euro in 15 Jahren bekommen. Der Verkauf war erwartet worden und soll im dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Philips setzt nun auf Medizintechnologie. Der Konzern war groß geworden mit Glühbirnen und Haushaltsartikeln wie Rasierapparaten und Staubsaugern. Die Lichtsparte war bereits zuvor abgekoppelt worden und ist seit 2018 ein börsennotiertes Unternehmen unter dem Namen Signify.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%