Mindestpreise für Jacken festgelegt Kartellamt verhängt Bußgelder

Der Kleidungshersteller Wellensteyn und Händler Peek & Cloppenburg sollen unerlaubte Absprachen getroffen haben. Beide Unternehmen wurden jetzt vom Bundeskartellamt mit millionenschweren Bußgeldern bestraft.

Der Modehändler soll mit dem Hersteller Wellensteyn Preisabsprachen getroffen haben. Quelle: dpa

DüsseldorfDas Bundeskartellamt hat millionenschwere Bußgelder gegen zwei Unternehmen der Bekleidungsbranche verhängt. Der durch Jacken bekannte Hersteller Wellensteyn International GmbH & Co. KG und der Händler Peek & Cloppenburg KG aus Düsseldorf hätten unerlaubte Absprachen getroffen, teilte die Behörde mit.

So habe Wellensteyn Händlern Mindestverkaufspreise vorgegeben - und gleichzeitig Preisreduzierungen und den Internetvertrieb untersagt. Stellten sich Händler quer, seien ihnen Liefersperren angedroht worden. P&C Düsseldorf habe sich darauf eingelassen. Insgesamt verhängte das Kartellamt Geldbußen in einer Höhe von 10,9 Millionen Euro. Gegen diese kann vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf Einspruch eingelegt werden. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%