WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Nach Rekord-Geschäftsjahr Die Zukunft bei dm ist papierlos

Seite 4/4

Kontaktloses bezahlen

In puncto Sicherheit muss beim berührungslosen Bezahlen wohl noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden. Quelle: dpa

Verunsichert und skeptisch sind die deutschen Verbraucher auch, wenn es um das kontaktlose Bezahlen im Handel geht, das gerade in einigen Regionen Deutschlands getestet wird. Dabei werden Bank- und Kreditkarten, die mit einem sogenannten Near-Field-Chip ausgestattet sind, an der Kasse nur kurz vor ein Terminal gehalten und schon erfolgt die Bezahlung. Geheimzahl und Unterschrift gehören dabei der Vergangenheit an.

Auch wenn die Banken und Kartenherausgeber wie Visa oder Mastercard die Angst vor Kartenmissbrauch für unbegründet halten, muss vor allem in puncto Sicherheit noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden.

Bis dahin bezahlen die meisten Deutschen weiter und am liebsten mit Bargeld. Beim Umsatz entfällt der Anteil laut einer aktuellen Studie der Deutschen Bundesbank auf 53 Prozent. Dabei werden vor allem kleine Beträge bis 20 Euro gerne bar bezahlt. Bei einer Summe bis zu 5 Euro sind es über 90 Prozent.

Das zweitbeliebteste Zahlungsmittel ist die Girocard (früher EC-Karte), die 28 Prozent der Verbraucher für ihre Einkäufe nutzen. Deutlich seltener kommen mit 7 Prozent die Kreditkarten zum Einsatz.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%