WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neue Seidenstraße Duisburger Hafen will China-Geschäfte ausbauen

Duisburger Hafen setzt auf das wachsende China-Geschäft Quelle: dpa

Duisport-Gruppe will zusammen mit einem großen chinesischen Logistikunternehmen Projekte in Eurasien realisieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Duisburger Hafen setzt weiter auf das wachsende China-Geschäft. Dazu will die Hafengesellschaft ihre Aktivitäten an der sogenannten Neuen Seidenstraße ausbauen. Mit einem großen chinesischen Logistikunternehmen sollen Projekte im gesamten eurasischen Bereich realisiert werden, teilte die Duisport-Gruppe am Mittwoch bei der Bilanzvorlage mit. Unter anderem beteiligt sich die Hafengesellschaft am Bau eines großen Industrie- und Logistikparks nahe Minsk in Weißrussland.

Bei dem von Peking vorangetriebenen Projekt „Neue Seidenstraße“ geht es um milliardenschwere Investitionen unter anderem in Wirtschafts- und Handelskorridore zwischen China und Europa. Vom Duisburger Hafen aus gibt es bereits regelmäßige Zugverbindungen nach China. Die Hafengesellschaft will auch ihre Zusammenarbeit mit dem italienischen Adriahafen Triest ausbauen, der in die „maritime Seidenstraße“ von Südchina über den Suezkanal bis ins Mittelmeer eingebunden sei.

Duisport profitierte bereits im vergangenen Jahr vom wachsenden China-Geschäft und setzte 250 Millionen Euro um - fast ein Zehntel mehr als 2016. Der Hafen mit seinen insgesamt knapp 1500 Beschäftigten habe sich als „wichtigste Logistikdrehscheibe Zentraleuropas etabliert“, sagte Vorstandschef Erich Staake. Duisport sieht sich als größter Binnenhafen Europas und setzt neben der Fernlogistik stark auf Automobillogistik etwa für VW und Daimler.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%