WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuer Vorstand Metro bekennt sich zu Media-Saturn

Seite 2/2

"Internet, das ist das Problem, was sie haben"

Die Tricks von Media Markt
Illustration Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Regalplatz für hochauflösende Fernsehgeräte Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Werbelogos von Top-Elektronikmarken an den Wänden Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Internet-Ecke Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Promotioninsel für Mobilfunk Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Lockangebote Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber
Illustration Trittspuren auf dem Fußboden Media Markt Quelle: Illustration: Torsten Wolber

„Media-Saturn ist und bleibt Kerngeschäft der Metro Group - das spiegelt sich nun auch entsprechend in der Struktur der Vorstandsressorts wider“, erklärte Aufsichtsratschef Franz Markus Haniel. Für die Metro-Großhandelsmärkte für Gewerbetreibende gibt es seit langem ein Vorstandsmitglied. Die Vize-Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), Jella Benner-Heinacher nannte es konsequent, dass es für Media-Saturn ein Vorstandsmitglied geben wird, nachdem der Düsseldorfer Konzern seinen Anteil an den beiden Elektronikketten gerade um rund drei auf über 78 Prozent aufgestockt hat. Metro müssen die Onlinegeschäfte deutlich ausbauen. „Internet, das ist das Problem, was sie haben“, sagte sie.

Handel



Kritik kam von Convergenta, der Vermögensverwaltung von Erich Kellerhals. „Wir betrachten es als schlechten Stil, dass die Metro ohne Einvernehmen des Mitgesellschafters Convergenta einen Geschäftsführer der Media-Saturn-Holding GmbH (MSH) abwerben will“, erklärte ein Sprecher der Convergenta auf Anfrage der dpa. Damit werde operatives Know-how aus der Geschäftsführung von Media-Saturn abgezogen und das Unternehmen geschwächt. „Zwar will die Metro nun endlich unserem Wunsch nachkommen, in den Vorstand des Handelsunternehmens Metro auch das zu holen, was dort bitter nötig ist: Handelskompetenz. Aber es muss alles mit rechten Dingen zugehen, und wir werden uns die Vorgänge sehr genau ansehen“, betonte er.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%